Auckland ist für viele Backpacker der Start ins Abenteuer. Die größte Stadt Neuseelands hat so einiges zu bieten. Sie ist so vielfältig, wie kaum eine andere Stadt der Kiwis. Auckland hat so viele Möglichkeiten was zu erleben. Traumstrände, wunderschöne Parks, ein wenig Aktion und ein lebhaftes Nachtleben. Da ist für jeden etwas dabei.
Die Top 7 Highlights für dich hier zusammen gestellt.

 

Piha Beach

Der Piha Beach ist an der Westküste Aucklands gelegen. Etwas außerhalb der Stadt. Es geht für knapp eine Stunde durch den Dschungel. Die Aussicht während der Fahrt macht es schon lohnenswert.
Der abgelegene Strand ist sehr beliebt bei den Locals. Besonders an schönen sonnigen Sommertagen. Der schwarze Sand und dazu der Felsen am Strand machen diesen Ort so besonders. Wenn du auf den Felsen kletterst, kannst du die traumhafte Aussicht genießen.
Der Wellengang eignet sich optimal um auf`s Surfbrett zu springen und ein paar Wellen zu reiten.

 

Mount Eden

Schon mal auf nem Vulkan gewesen? Noch nicht? Dann wird`s aber allerhöchste Eisenbahn. Keine Angst. Der Vulkan ist nicht mehr aktiv.
Der grün bewachsener Krater ist etwa 50 Meter tief.
Der Mount Eden ist 196 Meter hoch. Und somit die höchste Erhebung der Stadt. Von dort hat man die beste Aussicht auf Auckland und die Bucht. Es eignet sich perfekt für ein Picknick. Also noch eine Decke mitnehmen. Und die Aussicht in vollen Zügen genießen.

 

One Tree Hill

One Tree Hill oder None Tree Hill? Der One Tree Hill ist im Cornwall Park. Südlich vom City Center. Leider gibt es den Baum auf dem Hügel nicht mehr. Er wurde in den 90ern abgesägt. An dieser Stelle steht jetzt ein Denkmal. Es ist bei den Kiwis und Maoris ein sehr beliebter Ort und Gedenkstätte.
Oben angekommen erwartet dich ein mega Ausblick über Auckland.

 

Rangitoto Island

Erkunde eine inaktive Vulkaninsel. Zu der Vulkaninsel gelangst du mit der Fähre. Sie liegt etwa eine halbe Stunde von Auckland entfernt. Dort angekommen, findest du unberührte Natur. Und Ruhe vom hektischen Stadtleben. Kein Restaurant. Keine Touristenattraktionen.
Nur die einfache Natur. Mehr nicht.
Rangitoto verfügt über ein wunderbares Netz an verschiedenen Wanderwegen. Vorbei an erkalteten Lavaströmen. Durch dichte Waldabschnitte. Bis hoch zum Kraterrand. Auch von hier hat man eine tolle Aussicht auf das Meer und Auckland.

 

Sky Tower

Meister Yoda oder Luke Skywalker?
Bei dem Skywalk geht`s hoch hinaus. Und zwar in sagenhaften 192 Metern Höhe. Oben angekommen kannst du um den Skytower herumspazieren. Natürlich alles mit Drahtseilen gesichert.
Für besonders Mutige gibt es auch noch etwas. Den Skyjump. Springe mit 85 km/h den Turm herunter. Das ist Adrenalin pur.
Aber auch hier wirst du professionell gesichert.

Für die Risikofreudigen unter euch. Unten im Sky Tower befindet sich ein Casino. Sky City hat rund um die Uhr geöffnet. Wenn du Geld auf der hohen Kante hast, dann weißt du wo du hin musst. 😀

 

Eden Park

Der brutalste Sport? Rugby! Der Nationalsport in Neuseeland. Hast du Karten für ein Rugby Spiel ergattern können? Dann erwartet dich eine atemberaubende Atmosphäre, geballte Spannung und eine Menge Spaß! Tauche ein in die neuseeländische Gesellschaft. Fiebere mit! Feuer die All Blacks an! Sieh dir den einzigartigen Haka an. Der Haka ist ein Kriegstanz. Er wird vor jedem Spiel gemacht um den Gegner einzuschüchtern. Ihnen Angst einzujagen. Respekt zu zeigen. Allein dieses Ereignis erzeugt schon Gänsehaut.

Und wurde das Spiel angepfiffen, gibt es kein Halten mehr. Es geht mit ordentlich körperlichem Einsatz zur Sache. Während des Spiels prallen pure Muskelmasse und Schnelligkeit aufeinander.

Neuseeland ist das Maß der Dinge, wenn es um Rugby geht. Seit Jahrzehnten dominieren sie die Rugbywelt.

Eden Park ist auch das Stadion in dem Ligaspiele der “Blues” ausgetragen werden.

Aus diesem Grund ist es ein Must Do wenn du in Neuseeland bist. Schau dir ein Rugbyspiel im Eden Park an.

 

Auckland Domain

Auckland Domain ist ein riesiger Park. Besser gesagt eine grüne Oase. Ein Ort, wo viel Sport getrieben wird. Oder leg dich auf die Wiese. Und ließ ein Buch.

Doch die Auckland Domain hat noch mehr zu bieten.
Direkt im Park befindet sich ein Museum.
Das Auckland War Memorial Museum. Dort erfährst du viel über die Kultur Neuseelands.
Das besondere ist der Erdbebensimulator.
Du befindest dich im Wohnzimmer deines Hauses. Schaust etwas TV. Als es dann plötzlich los geht. Auf einmal fängt alles an zu wackeln. Du hörst, wie Glas zerbricht. Das Licht geht aus. Alles ist dunkel…

Alles sehr spannend gemacht. Ein Besuch dort lohnt sich auf jeden Fall. Auch wenn du kein großer Fan von Museen bist.

 

 

Viele sind genervt von der Hektik und Schnelllebigkeit, die in Auckland herrscht. Das kann man auch verstehen. Wenn man nicht grad in einer Großstadt aufgewachsen ist.

Doch mal abgesehen davon, Auckland und die Umgebung hat so viel zu bieten. Und es gibt genug Orte um von dem ganzen Trubel Abstand zu halten. Das macht Auckland so verdammt vielseitig.

Manche lieben es! Manche hassen es!

 

 

Was gefällt dir an Auckland?

 

Schreibe es in die Kommentare.

 

 

Cheers mate!